Top 5 Erfolgsfaktoren für den Aufbruch als Startup

Veröffentlicht von Dorothea 03/01/2020

Ihr seid noch ganz am Anfang – die total Aufbruchsstimmung! Jetzt heißt es schnell zu Kräften kommen und an den Markt kommen – bevor das Geld ausgeht…

In der Aufbruchs-Phase gibt es vor allem zwei überlebenskritische Probleme: Wenn ihr zu lange braucht, um den Produkt-Markt-Fit zu finden oder wenn das Engagement der Gründer nachlässt. Denn ohne die Gründer geht in dieser Phase gar nichts. Als Gründer seid ihr das Herz und das Hirn eures Unternehmens.

Erfolgreich wird, wer diese Themen umschifft und systematisch an den Top 5 Erfolgsfaktoren arbeitet.

Die richtigen Themen adressieren – Top 5 Erfolgsfaktoren

Möglichst schnell den Produkt-Markt-Fit finden: Das ist DIE Aufgabe dieser Phase: Zeigen, dass ihr mit eurem Angebot lebensfähig sein und eine echte Innovation bringt. Ihr müsst verstehen, wer eure Kunden sind, welche Probleme und Bedürfnisse sie haben und wie ihr das innovativ löst. Denn nur dann werden sie für Euer Angebot zahlen. Dafür braucht ihr vor allem eine Kompetenz: Zuhören! Und dann das Produkt bauen und so lange iterieren, bis es wirklich genau die Bedürfnisse eurer Kunden trifft.

Pilot-Kunden begeistern und bedienen lernen: Um euern Produkt-Markt Fit zu testen braucht ihr Pilotkunden, die genauso begeistert von eurer Idee sind, wie ihr. Eure Pilotkunden sind selber Innovatoren, Menschen, die gerne neue Technologien oder Methoden testen. „Neu“ und „Innovativ“ sind für sie die wichtigste Marketing-Message. Gute Pilotkunden fordern euch ständig heraus und geben sich nicht mit Quick Wins zufrieden. Wenn ihr sie bedienen könnt, wird es bei den nächsten Kunden leichter.

Genügend Cash einsammeln und es eng managen: Stellt sicher, dass ihr genügend Cash zur Verfügung habt, um diese Phase zu finanzieren. Aber was ist „genügend“? Es ist wahrscheinlich mehr, als ihr am Anfang denkt, sollte aber auch nicht so viel sein, dass euch der Druck fehlt, möglichst schnell die Marktreife zu erreichen. Das was ihr bekommt, müsst ihr eng managen. Es wäre doch zu ärgerlich, wenn euch das Geld auf den letzten Metern ausgeht.

Vergesst Prozesse und Systeme: Prozesse und Systeme sind toll, wenn die grundlegenden Strukturen klar sind. Aber davon seid ihr noch ganz weit entfernt. Aktuell würden sie euch nur strangulieren und verlangsamen. Stattdessen müsst ihr der Lage sein, jederzeit schnell und agil zu entscheiden.

Nicht jeder Idee der Pilotkunden folgen: Pilotkunden können sein wie Raupe Nimmersatt: Ein Feature, und noch ein Feature und noch eins… So wichtig es ist, den Pilotkunden gut zuzuhören, so wichtig ist es auch, dass ihr ein klares Gefühl dafür entwickelt, welche Ideen zum Kern eurer Leistung gehören, und wo ihr in den Bereich der Personalisierung kommt. Intensives Customizing ist toll für den Kunden, verhindert aber die spätere Skalierung. Lernt Nein zu sagen!

Passt gut auf euch auf!

Die Aufbruch-Phase ist eine emotionale Achterbahn. Als Gründer müsst ihr lernen, mit der enormen Unsicherheit und den Ups und Downs der ständigen Krisen klar zu kommen. Täglich steht alles auf dem Spiel. Das kann nur aushalten, wer total von der Idee überzeugt ist und sich auf den starken Support seines Umfelds verlassen kann: Eure Familie, eure Freunde, die Investoren – und natürlich das Team selbst.

Unsere Empfehlung:

  • Baut bereits zum Start der Zusammenarbeit ein tiefes Vertrauensverhältnis im Gründerteam auf. Lernt euch mit euren Stärken und Schwächen kennen und schätzen, diskutiert eure Werte und Grundüberzeugungen, redet auch über eure Grenzen. Legt auch detailliert fest, was euer jeweiliger Beitrag und eure Rolle ist, gerne auch schriftlich.
  • Redet im Gründerteam offen über die emotionalen Herausforderungen der Gründung, nicht nur über die Sachprobleme. Das schafft Vertrauen und ist die Grundlage für exzellente Performance.
  • Sprich mit deinen Lieben offen über die heftige Zeit, die jetzt kommt, und gewinne ihre Unterstützung.
  • Such dir einen Sparringspartner, dem du auch mal dein Herz ausschütten kannst.

Und nun zu euch!

Welcher der Top 5 Erfolgsfaktoren würde euch jetzt am besten weiterbringen?

Wie kommt ihr mit dem Wechselbad der Gefühle zurecht?

Wenn ihr schon durch seid: Was würdet ihr Euren Peers empfehlen?

Wenn euch das alles bekannt vorkommt und ihr den nächsten Schritt machen wollt: Kontaktiert uns gerne für einen ersten Kennenlerntermin. Wir wissen, wie es euch jetzt geht, denn wir haben diese Phase selber erlebt. Das Geld war knapp, man muss durch alles selber durch. Aber aufgrund der fehlenden Erfahrung ist nicht alles sichtbar

Wir helfen euch gerne dabei, das richtige Setup zu finden. Im Workshop „Gründerteam Kick off“ baut ihr die starke Vertrauensbasis, die es braucht, damit ihr wirklich ein High Performance Team werdet. Im „Leadership Kick off“ setzt ihr euch bereits frühzeitig mit der Herausforderungen der Führung auseinander. Und bei schwierigen persönlichen Fragen stehen wir gerne als Coaches bereit.

Wenn das aber alles schon alte Kamellen sind – freut euch auf die nächsten Beiträge. Denn dann schauen wir Richtung „Durchstarten“ – in die Phase, in der ihr das Fliegen lernt. Zumindest in Grundzügen.

Wir freue uns über eure Kommentare.

Volate – Vom Gründer zum CEO

Photo by Lance Asper on Unsplash